Die Top 20 Sehenswürdigkeiten in Algerien

Sehenswürdigkeiten in Algerien

Sehenswürdigkeiten in Algerien: Algerien ist eine endlose Weite der Wüste Sahara, warmes Wasser des Mittelmeers, beeindruckende Bergketten, orientalische Farben und eine bunte Mischung verschiedener Kulturen. Viele Sehenswürdigkeiten Algeriens sind unter dem Einfluss verschiedener Völker, Religionen und Zivilisationen entstanden. Schönste Moscheen, uralte Festungen, geheimnisvolle Ruinen alter Städte, Felsenstädte und andere Sehenswürdigkeiten regen die Fantasie der Gäste des Landes an. Es gibt keinen großen Zustrom von Touristen zu den Sehenswürdigkeiten Algeriens – der Tourismus befindet sich im Aufbau, aber trotzdem sind Ausflüge nach Algerien heute sehr interessant und informativ, und mit einem erfahrenen Führer in Algerien können Sie jedes Denkmal gemütlich und gründlich besichtigen. Hotels in Algerien werden auf der Grundlage eines bestimmten Satzes und einer bestimmten Qualität von Dienstleistungen klassifiziert.

Das Folgende ist eine Bewertung der besten Attraktionen, die Ihnen bei der Planung der Route Ihrer zukünftigen Reise helfen wird.

Was Sie zuerst in Algerien sehen sollten

Die Bewertung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Algerien basiert auf beliebten Reiseführern, Bewertungen von echten Reisenden und hilft, Antworten auf die Fragen zu finden: Was in Algerien an einem Tag zu sehen, wohin in Algerien zu gehen, damit die Reise unvergesslich und voll war von Eindrücken. Natürlich lohnt es sich, am ersten Tag der Tour mit einem Besuch der berühmten Sehenswürdigkeiten in der Hauptstadt Algier zu beginnen.

1. Die alte Kasbah von Algier

Die alte Kasbah von Algier - Sehenswürdigkeiten von Algier
Panorama der Altstadt von Algier Yves Jalabert

Im alten Teil der Stadt Algier befindet sich die Kasbah voller mysteriöser Gassen und dunkler Sackgassen. Im Allgemeinen bezieht sich das Wort „Kasbah“ in Algerien auf viele Zitadellen in ganz Nordafrika. Aber es ist die alte Kasbah, die 1992 in die UNESCO-Liste aufgenommen wurde. Es ist eine einzigartige Art von islamischer Zitadelle mit alten Moscheen, Palästen und Häusern hinter ihren Mauern.

2. Kathedrale Unserer Lieben Frau von Afrika

Kathedrale Unserer Lieben Frau von Afrika - Sehenswürdigkeiten von Algerien
Kathedrale von Notre Dame de’Afrique oder die Kathedrale Unserer Lieben Frau von Afrika

An der felsigen Küste des Mittelmeers erhebt sich in 124 Metern Höhe das wichtigste religiöse Wahrzeichen Algeriens – die katholische Kathedrale Unserer Lieben Frau von Afrika. Der Volksglaube besagt, dass die Idee zur Errichtung des Tempels zwei Einwohnern von Lyon kam, die hier einst eine kleine Statue der Jungfrau Maria in der Mulde eines Olivenbaums aufgestellt hatten. Die 1872 errichtete Kathedrale selbst ist in einem architektonischen Stil gestaltet, der römische und byzantinische Motive kombiniert.

Offizielle Website: https://dailygospel.org

3. Stadt Konstantin

Stadt Konstantin - Sehenswürdigkeiten von Algerien
Ein spektakulärer Blick auf die Brücken und die Stadt Constantine Alaa Benz

Jeder, der schon einmal in der Stadt Konstantin war, wird bestätigen, dass der Besuch dieser Stadt in Algier definitiv zu den ersten Sehenswürdigkeiten gehört. Die Geschichte der an der Grenze zu Tunesien gelegenen Stadt reicht bis in die Antike zurück, sie wurde mehrfach umbenannt und ging in den Besitz verschiedener Zivilisationen über. Ein einzigartiges Merkmal der Stadt ist ihre Lage zwischen spektakulären Schluchten, Klippen und Abgründen, über die viele Brücken in einer Höhe von mehreren hundert Metern gebaut sind.https://www.tripzaza.com/en/embed/guides/dz

4. Basilika St. Augustinus in Annaba

Basilika des Heiligen Augustinus in Annaba - Sehenswürdigkeiten in Algerien
Fassade der katholischen Kirche des Heiligen Augustinus in Annaba ismail soytekınoglu

Dieser Tempel aus dem Jahr 1900 ist die Hauptattraktion von Annaba. Nach landläufiger Meinung ruhte hier der heilige Augustinus und seine Reliquien werden heute in der Basilika aufbewahrt. Der Heilige war besonders berühmt dafür, die christliche Bewegung des Augustinismus zu organisieren, und seine Schriften verursachten eine echte Revolution in der Theologie. Architektonisch ist die Basilika in ihrer Mischung verschiedener Stilrichtungen einzigartig. Im Inneren befindet sich ein kleiner Altar mit einer Skulptur des heiligen Augustinus, die ein Stück seiner Reliquien enthält.

5. Qetshawa-Moschee

Ketschaw-Moschee - Sehenswürdigkeiten von Algerien
Die Ketschaw-Moschee in der Altstadt der Hauptstadt, die Kasbe Brahimpic

Im Herzen der Hauptstadt Algier befindet sich die mittelalterliche Ketshawa-Moschee, die als eines der bemerkenswertesten architektonischen Bauwerke der Stadt gilt. Ketshawa wurde 1612 von den Türken erbaut und ist eine ungewöhnliche Mischung aus byzantinischem und maurischem Stil, und im Laufe der Jahre hat es sein Aussehen mehrmals verändert. Während der französischen Besetzung war es die katholische Kathedrale St. Philip, und erst 1962 wurde das Gebäude in eine Moschee umgewandelt.Sehen Sie die schönen Orte Algeriens in diesem großartigen Video!

6. Tlemsener Dommoschee

Tlemcen-Kathedralenmoschee - Sehenswürdigkeiten von Algerien
Eine Seitenansicht der Tlemcen-Kathedralenmoschee Noureddine Gori

Sehenswürdigkeiten in Algerien: In Algerien gibt es neben den anderen ältesten Schreinen viel zu sehen, darunter die Tlemcen-Kathedralenmoschee, ein antikes Bauwerk aus dem Jahr 1082, das während der Ära der alten Emire erbaut wurde. Das Gebäude ist in Form eines unregelmäßigen Fünfecks gebaut, hat eine reiche Dekoration in Form von geschnitzten Ornamenten und vielen dekorativen Bögen. Es war diese Art der Dekoration, die als Grundlage für die Entwicklung des Barockstils im Mittelalter diente.

7. Denkmal der Herrlichkeit und des Martyriums

Denkmal der Herrlichkeit und des Martyriums - Sehenswürdigkeiten von Algerien
Denkmal zur Feier des zwanzigsten Jahrestages der algerischen Unabhängigkeit von Frankreich Mouh2jijel

Dieses Denkmal wurde in Algier errichtet, um die Soldaten zu ehren, die Mitte des 20. Jahrhunderts im Kampf um die Unabhängigkeit des Landes gefallen sind. Das Denkmal ist 92 Meter hoch und von fast überall in der Stadt zu sehen. Der Autor des Denkmals war ein Bildhauer aus Polen Maryan Koneczny. Seine Kreation imitiert drei Palmblätter, die nach oben streben. Wenn sie sich oben vereinen, bilden sie eine Art Kuppel, unter der die ewige Flamme brennt. Ganz oben befindet sich eine Aussichtsplattform, von der aus Sie Algier aus der Vogelperspektive sehen können – wunderschöne Stadtpanoramen und Ausblicke auf das Meer.

8. Mzab-Tal

Mzab-Tal - Sehenswürdigkeiten von Algerien
Das Mzab-Tal besteht aus fünf befestigten Siedlungen – den Xours

Dieses Wahrzeichen Algeriens liegt im nördlichen Teil der Sahara und ist bemerkenswert für die ungewöhnlichen befestigten Siedlungen, die Xours, die von Berber-Muslimen gegründet wurden, die vor religiöser Verfolgung flohen. Diese Städte zeichnen sich durch eine äußerst einfache Architektur aus, die so weit wie möglich an die Bedingungen der Region angepasst ist. Alle Häuser sind im Kreis errichtet und bilden konzentrische Kreise, die von der Moschee abweichen.

9. Das königliche Mausoleum von Mauretanien

Königliches Mausoleum von Mauretanien - Sehenswürdigkeiten in Algerien
Mausoleum von Juba III und Cleopatra Selene III

Etwa 80 Kilometer von der Hauptstadt entfernt, an der Küste, liegt die kleine Stadt Tipaza. Es verbirgt eine alte christliche Grabstätte, die für Historiker und Archäologen auf der ganzen Welt zu einem ungelösten Rätsel geworden ist. In verschiedenen Sprachen hat dieses historische Denkmal, das 3 v. Chr. im Auftrag des maurischen Königs geschaffen wurde, unterschiedliche Namen – zum Beispiel wird im Englischen der Name „Royal Mausoleum of Mauretania“ etabliert.

10. Tipaza

Tipaza - Sehenswürdigkeiten von Algerien
Ruinen einer römischen Stadt in Tipaza

Die Stadt Tipaza selbst stellt eine große Attraktion in Algerien dar. Hier lauern die Ruinen antiker Siedlungen, die als Zeugnis einer untergegangenen Zivilisation zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Die Stadt diente als wichtigster Handelsposten im Mittelmeerraum, später erhielt sie die Funktion einer Militärbasis, sodass Sie viele Gebäude sehen können, die von verschiedenen Epochen und historischen Ereignissen zeugen.

11. Die antike römische Stadt Timgad.

Die antike römische Stadt Timgad - Sehenswürdigkeiten Algeriens
Die antike römische Stadt Timgad in den Ausläufern des Atlasgebirges

Die Ruinen der verlorenen antiken römischen Stadt Timgad sind etwa 2.000 Jahre alt. Die in einem Wüstengebiet erbaute Stadt diente mehrere hundert Jahre als Militärkolonie und war einer der Ursprünge des Christentums. Es ist der Sand der Wüste Sahara, der die verlassene Stadt bedeckt hat, der die Gebäude der Stadt bis heute teilweise erhalten hat.

12. Qala Beni Hammad

Cala Beni-Hammad - Sehenswürdigkeiten von Algerien
Ruinen der antiken Stadt auf dem Hintergrund der schneebedeckten Berge Fdebbi

Die antike Stadt Beni-Hammad bewahrt die Überreste ihrer ersten Hauptstadt, die 1007 gegründet wurde. Kala Beni-Hammad ist ein altes Wahrzeichen Algeriens, eine erstaunlich schöne alte Festung inmitten der hohen Berge. Seine Festungsmauern erstrecken sich über 7 Kilometer, und dahinter befinden sich Paläste, Minarette und eine Moschee. Besonders hervorzuheben ist die Schönheit der Burg Beacon of Light, die sich ganz oben auf einer der Klippen befindet.https://www.tripzaza.com/en/embed/tours/dz

13. Die antike römische Stadt Jemila

Antike römische Stadt Djemila - Sehenswürdigkeiten in Algerien
Antike römische Stadt Djemila – Festungsstadt in Algerien Harmonie Lameche

Eine der größten römischen Ruinen in Nordafrika hinterließ die antike Stadt Cemila, die heute ein Freilichtmuseum ist. Die Stadt hatte ursprünglich die Form eines Platzes mit vielen Straßen, und die beiden Hauptstraßen, die senkrecht zueinander standen, teilten das Gebiet in 4 gleiche Teile. Es war eine große Siedlung mit mehreren Tempeln, einem Amphitheater, einem Forum, einem Marktplatz, Bädern und vielem mehr.

14. Fort Santa Cruz

Fort Santa Cruz - Sehenswürdigkeiten in Algerien
Blick auf Mers El Kebir von Fort Santa Cruz

Die alte Festung, die 1610 errichtet wurde, ist zur Hauptattraktion der Stadt Oran geworden. Es ist eine Festung, die früher Teil der äußeren Verteidigung war. Das Bauwerk mit bis zu 2 Meter dicken Wänden bestand aus stabilem Naturstein, an dessen Bau rund 2.000 Menschen beteiligt waren.

15. Jurjur-Nationalpark

Nationalpark Giurgioura - Sehenswürdigkeiten Algeriens
Grünfläche des Nationalparks Giurgioura Amine.Bentoutah

Neben den vielen historischen Denkmälern gibt es in Algerien und unter den Naturattraktionen einiges zu sehen. Unter ihnen verdient der Nationalpark Jurdjoura im Norden Algeriens besondere Aufmerksamkeit. Die malerische Landschaft dieses wunderschönen Ortes ist sehenswert: Schwindelerregende Berggipfel, die mit dichten Wäldern bedeckt sind, tiefe Schluchten, Täler und Schluchten – all dies regt die Fantasie eines jeden Reisenden an.

Was Sie sonst noch in Algerien besuchen sollten

Dieser Teil der Rezension enthält Empfehlungen, welche anderen Sehenswürdigkeiten Algeriens beachtenswert sind. Wir werden über Naturdenkmäler sprechen, deren kurze Beschreibung einen ersten Eindruck davon vermitteln wird.

16. Tassilin-Adjer-Plateau

Tassilin-Adjer Plateau - Sehenswürdigkeiten von Algerien
Gebirgsformationen auf dem Tassilin-Adjer-Plateau

Im Südosten Algeriens erstreckt sich das etwa 500 Kilometer lange Bergplateau von Tassilin-Adjer. Die Erosion hat mehr als 300 natürliche Bögen geformt, der Kamm ist auch durch die ausgetrockneten Betten ehemaliger Flüsse und zahlreiche Höhlen geschnitten. Atemberaubende Ausblicke öffnen sich von der Höhe – Steinbögen und Säulen, mysteriöse Schatten, steile Klippen und klaffende Löcher in Höhlen. An einigen Stellen in den Felsen sind alte Zeichnungen erhalten, die Menschen, Tiere und Szenen aus dem Leben darstellen. Diese Zeichnungen sind 6-8 Tausend Jahre alt.

17. Das Ahaggar-Hochland

Ahaggar-Hochland - Sehenswürdigkeiten von Algerien
Das höchste Gebirge im algerischen Teil der Sahara

Die höchste Bergkette befindet sich im algerischen Teil der Sahara. Sein Hauptgipfel, der Mount Tahat, erreicht eine Höhe von etwa 3000 Metern. Das Massiv selbst entstand über Jahrtausende durch die Bewegung unterirdischer Platten und durch aktive vulkanische Aktivität in der Region. Das Ergebnis waren bizarre Felsen mit unterschiedlichen ungewöhnlichen Formen, Basaltwände, riesige Felsbrocken und eine Menge anderer natürlicher Formationen.

18. Hammam Meskutin Thermalquellen

Hammam Meskoutine Thermalquellen - Sehenswürdigkeiten in Algerien
Mineralformationen in verschiedenen Schattierungen und Formen habib kaki 2

Einer der meistbesuchten Orte, den jeder in Algerien besuchen sollte, ist die einzigartige Thermalquelle Hammam Meskoutine auf einer Höhe von etwa 200 Metern, die einzigartige heilende Eigenschaften hat. Hier fließen die Schlüssel von kochendem Wasser, das mit Mineralien gesättigt ist und eine Temperatur von 95-98 Grad hat. Es wird angenommen, dass seine wohltuenden Eigenschaften fast alle bekannten Krankheiten heilen können.

19. Das Atlasgebirge

Atlasgebirge - Sehenswürdigkeiten von Algerien
Das Atlasgebirge ist eine Kette von Gebirgszügen Progskynet

Es ist ein ganzes Bergland, das sich entlang der Küste von West nach Ost durch die Gebiete der Staaten Tunesien, Algerien und Marokko erstreckt. Seine Länge ist so groß, dass es auf dem Territorium der Berge abwechselnde Klimagürtel gibt, von tropisch bis subtropisch. Der Norden und Westen des Tals sind mit dichten malerischen Wäldern bedeckt, während im Süden und im Landesinneren das Klima trockener ist und Getreide, Beifuß und Federgras hier gut etabliert sind. Die alten Bewohner dieser Orte sind die Berber, die sich gut an die örtlichen Gegebenheiten angepasst haben und hier ganze Bergsiedlungen errichtet haben.

20. Die Sahara

Die Sahara - Was in Algerien zu sehen ist
Sahara-Wüstenlandschaft

Es ist kein Geheimnis, dass viele Reisende davon träumen, die berühmte Sahara in Algerien zu sehen. Die raue Steinwüste erscheint in gelben und roten Farben, und hin und wieder tauchen Lehm- und Sandtürme am Wegesrand auf. Aber auch tief in die Wüste kommt man mit dem Bus, die Straße ist asphaltiert. Einst blühten in diesen Gebieten grüne Gärten und wuchsen üppige Vegetation, aber das veränderte Klima hat zu einer radikalen Veränderung der Landschaft geführt und das grüne Meer auf den weiten Sandflächen ersetzt, auf denen trockene, heiße Winde wandeln.

Die in diesem Artikel beschriebenen Attraktionen Algeriens sind nur ein kleiner Teil der Reichtümer dieses wunderbaren Landes. Um seine Geheimnisse zu verstehen, braucht es mehr als eine Reise, aber selbst in ein paar Tagen kann man viele interessante Dinge sehen. Besuchen Sie eine alte Moschee, wandern Sie durch die Ruinen antiker Siedlungen, machen Sie Fotos von Algeriens wunderschönen Naturlandschaften, und dieses Land wird Sie erobern, und die Reise wird eine lebhafte Spur in Ihrer Erinnerung hinterlassen. Lesen Sie auch über die besten Sehenswürdigkeiten Maltas und lassen Sie sich für Ihre nächste Reise nach Asien inspirieren!